Kühllast-Faustregeln

Büros, Gewerbe

 

General

Gesamtwärme 300–400 Quadratfuß/Tonne (Bereich 230–520).

Gesamtwärme 30–40 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 23–52).

Raumfühler-Heizung 25–28 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 19–37).

SHR 0,75–0,93.

Umfangsräume 1,0–3,0 cfm/sq.ft.

Innenräume 0,5–1,5 cfm/sq.ft.

Baustein cfm 1,0–1,5 cfm/sq.ft.

Luftwechselrate 4–10 AC/Std.

 

Groß, Umfang

Gesamtwärme 225–275 Quadratfuß/Tonne.

Gesamtwärme 43–53 Btuh/Quadratfuß.

 

Groß, Innenraum

Gesamtwärme 300–350 Quadratfuß/Tonne.

Gesamtwärme 34–40 Btuh/Quadratfuß.

 

Klein

Gesamtwärme 325–375 Quadratfuß/Tonne.

Gesamtwärme 32–37 Btuh/Quadratfuß.

 

Banken, Gerichtsgebäude, städtische Gebäude, Rathäuser

 

Gesamtwärme 200–250 Quadratfuß/Tonne (Bereich 160–340)

Gesamtwärme 48–60 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 35–75)

Raumfühler-Heizung 28–38 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 21–48)

SHR0. 75–0,90

Luftwechselrate 4–10 AC/Std.

 

 

Polizeistationen, Feuerwachen, Postämter

 

Gesamtwärme 250–350 Quadratfuß/Tonne (Bereich 200–400)

Gesamtwärme 34–48 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 30–60)

Raumfühler-Heizung 25–35 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–40)

SHR 0,75–0,90

Luftwechselrate 4–10 AC/Std.  

 

Präzisionsfertigung

Gesamtwärme 50–300 Quadratfuß/Tonne

Gesamtwärme 40–240 Btuh/Quadratfuß.

Raumfühler-Heizung 32–228 Btuh/Quadratfuß.

SHR 0,80–0,95

Luftwechselrate 10–50 AC/Std.

 

Computerräume

 

Gesamtwärme 50–150 Quadratfuß/Tonne

Gesamtwärme 80–240 Btuh/Quadratfuß.

Raumfühler-Heizung 64–228 Btuh/Quadratfuß.

SHR 0,80–0,95

Luftstrom 2,0–4,0 cfm/sq.ft.

Luftwechselrate 15–20 AC/Std.

 

Restaurants

 

Gesamtwärme 100–250 Quadratfuß/Tonne (Bereich 75–300)

Gesamtwärme 48–120 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 40–155)

Raumfühler-Heizung 21–62 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–80)

SHR 0,65–0,80

Luftstrom 1,5–4,0 cfm/sq.ft.

Luftwechselrate 8–12 AC/Std.  

 

Küchen (Hängt hauptsächlich von der Küchenausstattung ab)

 

Gesamtwärme 150–350 Quadratfuß/Tonne (bei 85 °F Raum)

Gesamtwärme 34–80 Btuh/Quadratfuß. (bei 85 °F Raum)

Raumfühler-Heizung 20–56 Btuh/Quadratfuß. (bei 85 °F Raum)

SHR 0,60–0,70

Luftstrom 1,5–2,5 cfm/sq.ft.

Luftwechselrate 12–15 AC/Std.  

 

Cocktaillounges, Bars, Tavernen, Clubhäuser, Nachtclubs

 

Gesamtwärme 150–200 Quadratfuß/Tonne (Bereich 75–300)

Gesamtwärme 60–80 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 40–155)

Raumfühler-Heizung 27–40 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–80)

SHR 0,65–0,80

Räume 1,5–4,0 cfm/sq.ft.

Luftwechselrate 15–20 AC/Std. Cocktaillounges, Bars, Tavernen, Clubhäuser

Luftwechselrate 20–30 AC/Std. Nachtclubs

 

Patientenzimmer in Krankenhäusern, Patientenzimmer in Pflegeheimen

Gesamtwärme 250–300 Quadratfuß/Tonne (Bereich 200–400)

Gesamtwärme 40–48 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 30–60)

Raumfühler-Heizung 32–46 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 25–50)

SHR 0,75–0,85

 

Gebäude mit 100-prozentigen OA-Systemen (z. B. Labore, Krankenhäuser)

 

Gesamtwärme 100–300 Quadratfuß/Tonne

Gesamtwärme 40–120 Btuh/Quadratfuß.

 

Medizinische/zahnmedizinische Zentren, Kliniken und Büros

Gesamtwärme 250–300 Quadratfuß/Tonne (Bereich 200–400)

Gesamtwärme 40–48 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 30–60)

Raumfühler-Heizung 32–46 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 25–50)

SHR 0,75–0,85

Luftwechselrate 8–12 AC/Std.  

 

Wohn

 

Gesamtwärme 500–700 Quadratfuß/Tonne

Gesamtwärme 17–24 Btuh/Quadratfuß.

Raumfühler-Heizung 12–20 Btuh/Quadratfuß.

SHR 0,80–0,95

 

Wohnungen (Eff., Einzimmerwohnung, Zweizimmerwohnung)

 

Gesamtwärme 350–450 Quadratfuß/Tonne (Bereich 300–500)

Gesamtwärme 27–34 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 24–40)

Raumfühler-Heizung 22–30 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–35)

SHR 0,80–0,95           

 

 

Öffentliche Bereiche in Motels und Hotels

 

Gesamtwärme 250–300 Quadratfuß/Tonne (Bereich 160–375)

Gesamtwärme 40–48 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 32–74)

Raumfühler-Heizung 32–46 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 25–60)

SHR 0,75–0,90           

 

Motel- und Hotelzimmer, Schlafsäle

 

Gesamtwärme 400–500 Quadratfuß/Tonne (Bereich 300–600)

Gesamtwärme 24–30 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–40)

Raumfühler-Heizung 20–25 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 15–35)

SHR 0,80–0,95           

 

Schulklassen

 

Gesamtwärme 225–275 Quadratfuß/Tonne (Bereich 150–350)

Gesamtwärme 43–53 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 35–80)

Raumfühler-Heizung 25–42 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–65)

SHR 0,65–0,80

Luftwechselrate 4–12 AC/Std.  

 

Speisesäle, Speisesäle, Cafeterien, Luncheonettes

 

Gesamtwärme 100–250 Quadratfuß/Tonne (Bereich 75–300)

Gesamtwärme 48–120 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 40–155)

Raumfühler-Heizung 21–62 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–80)

SHR 0,65–0,80

Räume 1,5–4,0 cfm/sq.ft.

Luftwechselrate 12–15 AC/Std.  

 

Bibliotheken, Museen

 

Gesamtwärme 250–350 Quadratfuß/Tonne (Bereich 160–400)

Gesamtwärme 34–48 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 30–75)

Raumfühler-Heizung 22–32 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–50)

SHR 0,80–0,90

Luftwechselrate 8–12 AC/Std.

 

Einzelhandel, Kaufhäuser

 

Gesamtwärme 200–300 Quadratfuß/Tonne (Bereich 200–500)

Gesamtwärme 40–60 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 24–60)

Raumfühler-Heizung 32–43 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 16–43)

SHR 0,65–0,90

Luftwechselrate 6–10 AC/Std.  

 

Drogerie-, Schuh-, Kleider-, Schmuck-, Schönheits-, Friseur- und andere Geschäfte

 

Gesamtwärme 175–225 Quadratfuß/Tonne (Bereich 100–350)

Gesamtwärme 53–69 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 35–115)

Raumfühler-Heizung 23–54 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 15–90)

SHR 0,65–0,90

Luftwechselrate 6–10 AC/Std.  

 

Supermärkte

 

Gesamtwärme 250–350 Quadratfuß/Tonne (Bereich 150–400)

Gesamtwärme 34–48 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 30–80)

Raumfühler-Heizung 25–40 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 22–67)

SHR 0,65–0,85

Luftwechselrate 4–10 AC/Std.  

Einkaufszentren, Einkaufszentren

 

Gesamtwärme 150–350 Quadratfuß/Tonne (Bereich 150–400)

Gesamtwärme 34–80 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 30–80)

Raumfühler-Heizung 25–67 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 22–67)

SHR 0,65–0,85

Luftwechselrate 6–10 AC/Std.  

 

Gefängnisse

 

Gesamtwärme 350–450 Quadratfuß/Tonne (Bereich 300–500)

Gesamtwärme 27–34 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 24–40)

Raumfühler-Heizung 22–30 Btuh/Quadratfuß. (Bereich 20–35)

SHR 0,80–0,95           

 

Auditorien, Theater

 

Gesamtwärme 0,05–0,07 Tonnen/Sitz

Gesamtwärme 600–840 Btuh/Sitz

Raumfühlerheizung 325–385 Btuh/Sitzplatz

SHR 0,65–0,75

Luftstrom 15–30 cfm/Sitz

Luftwechselrate 8–15 AC/Std.

 

Kirchen

 

Gesamtwärme 0,04–0,06 Tonnen/Sitz

Gesamtwärme 480–720 Btuh/Sitz

Raumfühlerheizung 260–330 Btuh/Sitzplatz

SHR 0,65–0,75

Luftstrom 15–30 cfm/Sitz

Luftwechselrate 8–15 AC/Std.

 

Bowlingbahnen

 

Gesamtwärme 1,5–2,5 Tonnen/Gasse

Gesamtwärme 18.000–30.000 Btuh/Gasse

Luftwechselrate 10–15 AC/Std.

 

Alle Räume

 

Gesamtwärme 300–500 cfm/ton@20°F $T

Gesamtwärme 400 cfm/Tonne ± 20 % bei 20 °F $T

Umfangsräume 1,0–3,0 cfm/sq.ft.

Innenräume 0,5–1,5 cfm/sq.ft.

Baustein cfm 1,0–1,5 cfm/sq.ft.

Luftwechselrate 4 AC/Std. Minimum

Zur Gesamtwärme gehört auch die Belüftung. Raumfühlwärme beinhaltet keine Belüftung.

 

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

What is the general cooling load rule of thumb for offices in terms of tons per square foot?
The general cooling load rule of thumb for offices is 300-400 square feet per ton, with a range of 230-520 square feet per ton. This means that for every ton of cooling capacity, you would need to cool an area of approximately 300-400 square feet.
How does the total heat gain in an office space impact the cooling load calculation?

The total heat gain in an office space has a significant impact on the cooling load calculation. A general rule of thumb is to assume a total heat gain of 30-40 Btuh per square foot, with a range of 23-52 Btuh per square foot. This includes heat gains from occupants, lighting, equipment, and infiltration.

What is the recommended sensible heat ratio (SHR) for office spaces?

The recommended sensible heat ratio (SHR) for office spaces is between 0.75 and 0.93. SHR is the ratio of sensible heat to total heat, and it affects the cooling coil design and the overall system performance.

How does the perimeter of an office space impact the cooling load calculation?

The perimeter of an office space plays a significant role in the cooling load calculation, as it affects the heat gain through walls and windows. A general rule of thumb is to assume a higher cooling load for perimeter zones compared to interior zones, due to the increased heat gain from the exterior.

Can these cooling load rules of thumb be applied to other types of buildings, such as restaurants or hospitals?

While these cooling load rules of thumb are specifically mentioned for offices, similar rules of thumb can be applied to other types of buildings, such as restaurants, hospitals, or schools. However, the specific values and ranges may vary depending on the building type, occupancy, and equipment loads.

What are some limitations of using cooling load rules of thumb in HVAC design?

While cooling load rules of thumb can provide a rough estimate of the cooling load, they have limitations. They do not take into account specific building characteristics, such as window orientation, shading, and insulation, which can significantly impact the cooling load. Additionally, they do not account for variations in occupancy, equipment, and lighting schedules. Therefore, it is recommended to use more detailed calculation methods, such as ASHRAE’s Cooling Load Calculation (CLC) method, for accurate HVAC design.